Stadt Traunstein

Start > Geschichte & Brauchtum > Stadt- und Spielzeugmuseum > Die 7 Antriebsmodelle

 

Die 7 Antriebsmodelle

Es gibt im 3. Stockwerk 7 „Knopfdruckmodelle“, d.h. der Besucher kann auf Knopfdruck irgendein altes Spielzeug im Inneren der Vitrine in Bewegung setzen. Dies dauert dann, je nach Objekt, zwischen 10 Sekunden und 2 Minuten.
Wir haben:
Schlingernde Schiffe: Ein Ozeandampfer (Bing) und ein „Bäderdampfer“ (Fleischmann) vollführen „Schlingerbewegungen auf hoher See“.
Farbenräder: Dies waren beliebte Antriebsmodelle für Dampfmaschinen. Es ergeben sich bei schneller Drehung sehr überraschende Farbeffekte: Gelb, Blau und Rot „atmen“ quasi von innen nach außen……
Eisenbahn: Die 2 im Kapitel „Eisenbahnen“ erwähnten Märklin Spur 0 Züge aus den 30er Jahren, also auf dem inneren und dem äußeren Kreis, fahren in Intervallen.
Müller mit Esel, sowie Fabrikarbeiter: Ebenfalls Dampfmaschinen-Antriebsmodelle – der Müller kommt aus seiner Mühle hervor, der Esel ist mit dem Mehlsack beladen……
Püppchenkoffer: ein sehr altes Köfferchen aus Weidengeflecht enthält ein süßes Püppchen mit reichhaltigem Zubehör – der Deckel öffnet und schließt sich automatisch!
Laterna Magica: Aus den früheren Glas-Schiebebildern wurden Farbdias hergestellt, welche Märchenszenen, oder „Eine Reise um die Welt“ in 12 Bildern darstellen.
„Lona, das Drahtseilwunder“: Eine Hochseil-Artistin „tänzelt“ in schwindelerregender Höhe auf dem Drahtseil von links nach rechts und zurück.