Stadt Traunstein

Start > Tourismus > Stadtführungen > Papst-Benedikt-Spaziergang

Papst-Benedikt-Spaziergang


In der Stadt im „Herzen des Chiemgaus“ können Besucherinnen und Besucher auch die früheren Wirkungsstätten des emeritierten Papstes Benedikt XVI. entdecken. Der Spaziergang führt sie dabei unter anderem zu seinem ehemaligen Wohnhaus in Hufschlag, in das er im Jahr 1937 zusammen mit seinen Eltern sowie seinen älteren Geschwistern Maria und Georg zog. Weitere Stationen des Traunsteiner Benediktweges, den Interessierte auf eigene Faust oder auf Anfrage auch unter fachkundiger Führung erkunden können, sind die heutige Musikschule und das Landratsamt, in deren Räumlichkeiten der junge Joseph Ratzinger einst die Schulbank drückte, das Erzbischöfliche Studienseminar St. Michael auf der Wartberghöhe und damit jenes Internat in dem der junge Joseph Ratzinger einige Jahre lebte, das Predigerhäusl als Dienstwohnung seines Bruders Georg Ratzinger, sowie das Traunsteiner Rathaus. Höhepunkt des Spazierganges auf den Spuren des „bayerischen Papstes“ ist aber sicherlich die Stadtpfarrkirche St. Oswald. Hier wurde Joseph Ratzinger 1937 gefirmt, hier feierte er 1951 zusammen mit seinem Bruder Georg die Primiz sowie später sein silbernes und goldenes Priesterjubiläum.

 

Papstbüste

 

Er ist der berühmteste Bürger der Stadt: der emeritierte Papst Benedikt XVI.,

der in Traunstein seine Kindheit verbrachte. Die Stadt schenkte ihrem

Ehrenbürger zum 80. Geburtstag eine Büste.