Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein
Stadtansicht
Schaumburger Straße
Stadtplatz

Das "flüssige Gold" in Traunstein

Malz, Hopfen, Hefe, Wasser und eine Portion Leidenschaft:
Traunsteins Brauereien erleben.
Seit 2016 ist das Reinheitsgebot ein halbes Jahrtausend alt. Am 23. April 1516 erlassen, gilt es noch immer als das älteste, gültige Verbraucherschutzgesetz der Welt.
Fast ebenso alt wie der Erlass durch Herzog Wilhelm V., Bier nur noch aus Hopfen, Malz und Wasser herstellen zu dürfen, ist die Geschichte Traunsteins als Bierstadt. Die erste Brauereigründung ist für das Jahr 1519 verbürgt. Fünf weitere waren bereits hinzugekommen, als vom späteren Kurfürsten Maximilian I. im Jahre 1612 dem späteren „Hofbräuhaus“ das Monopol zugebilligt wurde, aus Weizen ein obergäriges Bier zu brauen, das sich vom damals üblichen Braunbier abhob.
Von den ehemals neun Brauereien im Ort gibt es heute noch drei. Zusammen halten sie den Weltruhm des vielfach preisgekrönten Traunsteiner Bieres aufrecht.

Besuchen Sie bei der Stadtführung ProBIERma´s alte Stätten der Braukunst und der Geselligkeit, lernen Sie Traunstein aus einer historisch bedeutsamen Perspektive kennen und tauchen Sie ein in die Geschichte des „fünften Elementes“, das untrennbar zur bayerischen Lebensart gehört.
In den drei Traunsteiner Traditionsbrauereien dürfen Sie selbstverständlich ausgewählte Sorten verkosten. Am Ende gibt es die Möglichkeit eines geselligen Ausklangs.

Zurück zur Webseite

Bildungseinrichtungen

Schließen