Brücken zwischen den Generationen

Der Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt informierte über wichtige Themen

Mit einem facettenreichen Programm befasste sich der Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt bei seinem letzten Treffen. Nach einem kurzen Verweis auf den nächsten Seniorennachmittag der Stadt am 24. Januar stellte Pea Breutel, die Leiterin des Jugendzentrums, das Projekt Taschengeldbörse vor. Es soll dazu dienen, Brücken zwischen den Generationen zu schlagen. Den Auftakt macht das Thema „Digital – jung erklärt“, das Anfang oder Mitte März im Jugendzentrum stattfinden soll und mit Flyern für Jugendliche und Senioren beworben wird. Ein Folgeprojekt soll Jugendliche wiederum im geschützten Rahmen für das Thema Ehrenamt begeistern.

Ingrid Buschold, die Vorsitzende des Seniorenbeirats, berichtete, dass das Projekt „Nette Toilette“ gut gestartet sei und jetzt noch besser beworben werden, um mehr Akzeptanz zu erreichen. Dahinter verbirgt sich die Idee, dass sich Gaststätten und Händler in Traunstein mit einem Aufkleber an der Tür als „Nette Toilette“ ausweisen und ihre stillen Örtchen auch für Nicht-Konsumenten kostenlos zur Verfügung stellen. Bei mehreren Vortragsabenden bietet der Seniorenbeitrag zudem interessante Informationen zu den Themen Bürgerhilfsstelle (13. März), Demenz/Alzheimer (8. Mai), Netzwerk Hospiz (10. Juli) und Betrugsmaschen (11./25. September) an.

Aus den letzten Sprechstunden für Senioren berichtete Reinhold Drummer. Dabei ging es um die Frage nach einer Einrichtung für betreutes Wohnen, in dem man auch im Fall von Pflegebedürftigkeit weiter bleiben könne. Auf die Frage, wie man bei einem Krankenhausaufenthalt an persönliche Dinge kommen kann, verwies Drummer auf den Seniorenratgeber.

Für eine höhere Frequenz des Rufbusses am Wochenende und nach 19 Uhr hatte sich der Seniorenbeirat bei der Stadt starkgemacht. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer gab dazu bekannt, dass der Stadt dadurch 30 Prozent Mehrkosten zum bisherigen Zuschussbetrag von mehr als 300.000 Euro entstünde. Deshalb sei der Wunsch aktuell nicht realisierbar.

Die nächsten Termine für Seniorentreffs im Café Intreff sind am 1. Februar und am 7. März. Sprechstunden des Seniorenbeirats sind am 7. Februar und am 6. März.