Canario XXIa – mehr als ein Schülerkonzert

Auftritt mit professionellen Musikern begeisterte das Publikum

Klassiker der akustischen (Solo-)Gitarre, südamerikanische Gitarrenmusik aus Bolivien und Brasilien, Pop- und Rockmusik, authentisch gecoverte und doch von eigener Inspiration deutlich geprägte Musik von Deep Purple, den Dire Straits, CCR und den Rolling Stones: Das Konzert Canario XXIa hat nicht nur eine bunte Vielfalt, sondern auch ein hohes musikalisches Niveau geboten.

Das traditionelle Konzert der Schüler der Gitarrenklasse von Alfred Schillmeier von der Städtischen Musikschule Traunstein (die Canario-Konzertreihe gibt es bereits seit dem Jahr 2000) begeisterte über 120 Menschen. Im Zusammenspiel mit professionellen Musikern brachten die Gitarrenschüler von Alfred Schillmeier ein sensationelles Programm auf die Bühne.

Mit dabei waren die beiden Münchner Musiker Peter Pichler (Gitarre, Keyboard, Banjo), Gerhard Krenn (Kontrabass) und der Gitarrist und Sänger Dusan Pavlak sowie der Traunsteiner Semiprofi Vinzenz Marchfelder (Schlagzeug). Die Gesangsparts übernahmen zusätzlich Emma Aichhorn aus der Gesangsklasse der Städtischen Musikschule von Friederike Duetsch, die beiden Gitarrenschüler Andreas Greimel und Magdalena Kern sowie der Gitarrenlehrer Alfred Schillmeier selbst.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Schüler der Gitarrenklasse der Städtischen Musikschule Traunstein gemeinsam in Aktion mit Profis und ihrem Lehrer Alfred Schillmeier beim Konzert Canario XXIa. (Bild © Thomas Berndl)