Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Den Spuren des „Weißen Goldes“ folgen

Spannende historische Salinenführung jeden Dienstag in Traunstein

Den Spuren des „Weißen Goldes“ folgen die Teilnehmer der Salinenführung der Großen Kreisstadt Traunstein. Jeden Dienstag – bis einschließlich 29. September – können sich die Interessierten ab 11 Uhr auf Erkundungstour begeben. Dabei wird ihnen ein lebendiges Bild von der einstigen Saline in Traunstein vermittelt. Die Tour bringt sie an die heute noch teils im Original erhaltenen Schauplätze der damaligen Zeit. In Traunstein stellte der Handel mit Salz bereits seit dem Mittelalter einen entscheidenden Wirtschaftsfaktor dar. Die Stadt an der Traun war Salzniederlage und damit wichtige Handelsstation an der Salzstraße in Richtung Westen. Mit der Gründung der Saline in der Au im Jahr 1619 entstand vor den Toren der Stadt ein bedeutender frühindustrieller Produktionsbetrieb mit Harthäusern zum Trocknen des Salzes, mit Arbeiterwohnungen, Verwaltungsgebäuden und einer Salinenkapelle.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation laufen die Führungen etwas anders ab als sonst: Maximal zehn Personen dürfen daran teilnehmen. Stadtführer und Teilnehmer müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen und den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Vor und nach der Führung ist eine Händedesinfektion in der Tourist-Information möglich. In jedem Fall ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter Tel. 0861 65500, touristinfo@stadt-traunstein.de oder online unter www.traunstein.de erforderlich. Treffpunkt für ist die Tourist-Information am Stadtplatz 39 (Brunnenhof).  Der Preis pro Person liegt bei 5 Euro oder ermäßigt bei 3 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Personen mit Gästekarte.

Veröffentlicht am 23.07.2020
Zurück zur Webseite
Schließen