Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Hilti-Spende für „… die im Dunkeln sieht man nicht“

Symbolischer Scheck für Schirmherrin Veronika Hümmer

Die beachtliche Summe von 5.220 Euro haben die Mitarbeiter der Hilti-Niederlassungen Traunstein und Rosenheim an die Aktion „… die im Dunkeln sieht man nicht“ zugunsten bedürftiger Traunsteiner Bürger gespendet.

Marija Novakovic, Gebietsleiterin Hilti Südbayern: „Normalerweise laden wir unsere Kunden im Rahmen der Nikolauswochen zum Essen ein. Wegen Corona war dies letztes Jahr nicht möglich. Und so haben wir uns dazu entschieden, das dafür geplante Geld an die Hilfsaktion ‚… die im Dunkeln sieht man nicht‘ zu spenden.“

Schirmherrin Veronika Hümmer sowie Stadtkämmerer Reinhold Dendorfer und Mitarbeiterin Monika Rommel, die in der Stadtverwaltung mit der Hilfsaktion betraut sind (nicht im Bild), freuten sich über die großzügige Spende und bedankten sich herzlich dafür. Mit den Spendengeldern werden zum Beispiel Menschen unterstützt, die eine neue Waschmaschine oder eine neue Küche brauchen, sich diese Anschaffung aber nicht leisten können. Auch Laptops für Schüler wurden damit schon gekauft.

Die Firma Hilti ist sozial sehr engagiert. So kann sich jeder Mitarbeiter pro Jahr 16 Stunden von der Arbeit freistellen lassen, um sich sozial zu engagieren und Hand anzulegen, wo Hilfe benötigt wird. Dies geschieht im Rahmen des so genannten Hilti-Freiwilligenprogramms Engagement Beyond Business, kurz EBB.

Veröffentlicht am 14.06.2022
Zurück zur Webseite
Schließen