Hohe Integrationsleistung gewürdigt

Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer informierte sich am Tag der Kinderbetreuung im Kindergarten Hl. Kreuz

Den Tag der Kinderbetreuung, der traditionell am Montag nach Muttertag gefeiert wird, nahm Traunsteins Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer zum Anlass für einen Besuch im katholischen Kindergarten Heilig Kreuz. Aktuell werden dort 96 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren in vier Gruppen betreut. Der Rathauschef dankte der Kindergartenleiterin Elisabeth Namberger-Scholz mit einem Blumengesteck aus der Stadtgärtnerei für ihr großes Engagement bei der Kinderbetreuung. Der Dank galt dabei ihr und den 14 mitarbeitenden Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Praktikantinnen stellvertretend für alle Kinderbetreuungseinrichtungen in Traunstein. Über die aktuelle Situation informierte sich auch Isabelle Thaler, Stadtratsreferentin für Familie, Kinder und Senioren.

Wie Namberger-Scholz im Gespräch deutlich machte, steht die Einrichtung durch den hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund von knapp 60 Prozent vor besonderen Herausforderungen. Diese kommen aus etwa 20 unterschiedlichen Volksgruppen. Nur durch kluge Personalpolitik und die Unterstützung durch Teilzeitkräfte könne der erhöhte Aufwand an Betreuung, Sprachförderung und sozialer Integration geleistet werden. Deutlich zugenommen hat auch der Anteil von Kindern mit individuellem Betreuungs- und Förderbedarf. Aufgrund unterschiedlicher Zuständigkeiten und des Platzangebots sei die Aufnahme in anderen Fördereinrichtung oftmals problematisch.

Namberger-Scholz berichtete weiter, dass die interkulturelle und interreligiöse Integration durch gegenseitige Toleranz und ein passend abgestimmtes Bildungsangebot in der Regel gut gelinge. Vor Herausforderungen sei das Team immer wieder gestellt, weil bei fremdsprachig aufwachsenden Kindern der Deutschunterricht auch von den Eltern oft erst in den Vorschulgruppen deutlich stärker unterstützt werde. Für den Vorschulunterricht stehe ein eigener passend eingerichteter Raum zur Verfügung.

Dr. Christian Hümmer und Isabelle Thaler verschafften sich bei einem Rundgang einen Eindruck über die Räumlichkeiten. Der Rathauschef hob hervor, dass die Stadt gerade für den Bereich Kinder, Familien und Bildung viel Geld investiere, um familiäre Schieflagen möglichst früh abzufangen oder im Rahmen der Möglichkeiten ausgleichen zu können. Durch den beständigen Ausbau der Kinderbetreuungsangebote sei Traunstein im Unterschied zu vielen anderen Kommunen und Großstädten „verhältnismäßig gut aufgestellt“.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Bei einem Informationsbesuch zum Tag der Kinderbetreuung im Kindergarten Heilig Kreuz dankten Traunsteins Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer und Isabelle Thaler, Stadtratsreferentin für Familien, Kinder und Senioren, der Kindergartenleiterin Elisabeth Namberger-Scholz mit einem Blumengesteck, stellvertretend für alle engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die in den zwölf Traunsteiner Einrichtungen arbeiten.