Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Informationssicherheitskonzept für Traunstein

Wichtiger Baustein für IT-Sicherheit und Datenschutz

Gemeinsam mit Claus Hofmann, dem Informationssicherheitsbeauftragten - kurz ISB - der Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Traunstein, hat die Große Kreisstadt Traunstein ein offizielles Informationssicherheitskonzept erstellt. ISB Claus Hofmann übergab es nun an Oberbürgermeister Christian Kegel.

Das Konzept beinhaltet unter anderem ein IT-Betriebshandbuch, verständlich formulierte Sicherheitsrichtlinien, alle notwendigen Informationen zur PC-Infrastruktur sowie ein Datensicherungs- und Notfallkonzept.  Die Stadtverwaltung in der Großen Kreisstadt Traunstein erfüllt hiermit die gesetzliche Vorgabe des Bayerischen E-Government-Gesetzes, das von allen Kommunen ein Informationssicherheitskonzept verlangt. Dieses stellt zugleich einen weiteren Baustein dar, um die Daten der Stadtverwaltung und der Traunsteiner Bürger künftig noch besser zu schützen.

ISB Claus Hofmann und IT-Sachgebietsleiter Klaus Pilger haben im Zuge der Erstellung des neuen Konzeptes Schwachstellen zum Teil direkt behoben und somit den Sicherheitsstandard bereits im laufenden Prozess verbessert. Neben der Technik sind die Menschen als Nutzer ein wichtiger Faktor. Eine Sensibilisierung der Mitarbeiter erfolgt kontinuierlich durch unterschiedliche Maßnahmen wie Fortbildungen, Veranstaltungen, Plakataktionen oder Infobriefe.

Um die Datensicherheit auch im Zuge der rasant fortschreitenden Digitalisierung und der damit verbundenen Bedrohungen zu gewährleisten, ist eine dauerhafte Pflege der Sicherheitskonzepte erforderlich. Das Sicherheitsmanagement ist ein fortlaufender Prozess und wird für den Landkreis Traunstein zentral durch den ISB gesteuert.

Nicht nur im Landkreis, sondern auch bayernweit ist die Große Kreisstadt Traunstein mit dem Informationssicherheitskonzept ganz vorne mit dabei. Laut ISB Claus Hofmann ist Traunstein eine der ersten Städte in Bayern mit einem derartigen Konzept zur Datensicherung.

 

Veröffentlicht am 24.01.2020
Zurück zur Webseite
Schließen