Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

IT-Sicherheit: Auszeichnung für Stadtverwaltung

Informationssicherheitsbeauftragter Claus Hofmann überreichte Zertifikat

Ausnahmslos alle Mitarbeiter der Stadtverwaltung Traunstein haben in den vergangenen Monaten an einer Fortbildung zum Thema Informationssicherheit teilgenommen und anschließend erfolgreich eine Prüfung bestanden. Für diese Leistung wurden sie nun vom Informationssicherheitsbeauftragten der Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Traunstein, Claus Hofmann, ausgezeichnet. Oberbürgermeister Christian Kegel nahm stellvertretend das Zertifikat entgegen.

„Der Schutz der Daten unserer Bürgerinnen und Bürger steht klar im Vordergrund“, so Oberbürgermeister Christian Kegel. „Um Datenklau oder -missbrauch erfolgreich abwenden zu können, braucht es geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Zertifikat ist ein wichtiger Baustein, um die IT-Sicherheit im Rathaus und seinen Außenstellen weiter zu verbessern.“

Schadprogramme sind eine der größten Bedrohungen – sowohl für Privatanwender als auch für Unternehmen und Behörden. Durch die stetige Weiterentwicklung von Trojanern, Viren und Co. verlieren klassische Abwehrmaßnahmen aber mehr und mehr an Wirksamkeit. IT-Sicherheit muss deshalb als Gesamtkonzept verstanden und umgesetzt werden. „Nicht nur die Technik, sondern auch die Menschen als Nutzer sind ein wichtiger Faktor“, so Claus Hofmann. „Mitarbeiter müssen für relevante Gefährdungen sensibilisiert werden und wissen, wie sich diese auf ihre Behörde und ihre tägliche Arbeit auswirken.“

Claus Hofmann, Informationssicherheitsbeauftragter der Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Traunstein, überreichte Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel das Zertifikat für IT-Sicherheit. (Carola Westermeier / Stadt Traunstein)
Veröffentlicht am 28.01.2019
Zurück zur Webseite
Schließen