Kostenlose Konzerte: Kultwinter startet im Januar!

Stadt Traunstein setzt Erfolg aus dem Sommer im Winter fort

Nach dem grandiosen Erfolg des KulTSommers hat sich die Stadt Traunstein etwas Neues einfallen lassen, um die Wartezeit bis zum nächsten KulTSommer zu verkürzen: den Kultwinter!

An sechs Donnerstagen im Januar und Februar ist auf der Bühne am Traunsteiner Stadtplatz wieder Live-Musik zu hören – und das für alle Traunsteiner und Besucher kostenlos. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer freut sich, dass diese neue Konzertreihe startet: „Ich stehe voll hinter diesem Konzept und freue mich, wenn die Traunsteiner das Angebot annehmen. Unter freiem Himmel Musik anzuhören ist eben nicht nur was für die Sommermonate. Auch im Winter macht das gute Laune.“

Das Programm ist abwechslungsreich und bietet für jeden Musikgeschmack etwas. Gespielt wird immer donnerstags von 17.30 bis 19.30 Uhr auf der Bühne am Stadtplatz. Den Auftakt machen am 12. Januar „Baeck in Town“, die mit mehr als 800 Liedern ein großes Repertoire aufbieten können: 60 Jahre Rock- und Popgeschichte an einem Abend.

Goldene Oldies singen „The Hurricanes“ am 19. Januar: Der Sound der wilden 60er-Jahre mit Rock’n’Roll und Flower-Power-Feeling ist die Spezialität der Band. Es schaffen aber Werke aus insgesamt sechs Jahrzehnten auf die Titelliste, darunter auch neuere Stücke, wie von den Toten Hosen.

Musik von den 80ern bis heute bieten die Musiker von „Live Box“ am 26. Januar. Sie haben mehr als 200 Lieder im Gepäck und verbreiten eine tolle Stimmung auf dem Stadtplatz.

Gefühle kommen beim Konzert von „Honeylane“ am 2. Februar keinesfalls zu kurz. Hanni und Lena brauchen nicht viel mehr als ein Klavier, eine Gitarre und ihre Stimmen, um die Zuhörer in eine andere Welt mitzunehmen. Neben ihren eigenen Liedern spielen sie auch gerne Coverversionen bewährter Klassiker wie „Überdosis Gfüh“ für ihr bunt gemischtes Publikum.

Blues und Rock’n’Roll gibt es am 9. Februar mit „Tscheky & The Blues Kings“ zu hören: Die Burschen paaren Texas Blues mit Rock’n’Roll und geben damit ihren Werken einen ganz besonderen Klang. Ihr Publikum besteht aus eingesessenen Blues- und Rock’n’Roll-Fans, aber auch aus jungem Partyvolk – die Musiker bieten eine authentische Blues-Odyssee, die vor Energie sprüht.

Den Abschluss schließlich machen die Jungs von „Social Disdance“ am 16. Februar. Ihr Acoustic-Rock-Repertoire erstreckt sich von Alternative Rock wie Pearl Jam oder Alanis Morissette bis hin zu Deutsch-Pop und –Rock wie Selig oder die Sportfreunde Stiller.

Um auch für die Unterhaltung der Kleinsten zu sorgen, bietet die Stadt ab 19. Februar jeweils donnerstags von 15 bis 16 Uhr ein Kinderprogramm mit Dirk Bennert: Unter dem Titel „Puppet-Magic“ gibt es ein lustiges Puppen-Theater, Bauchredner-Sketche und vieles mehr.

Alle weiteren Infos gibt’s auch unter www.kultwinter-traunstein.de.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.