Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Sanierung der Kapelle in Froschham

Dach wurde denkmalgerecht erneuert

Die Stadt Traunstein saniert die Kapelle in Froschham bei Kammer. Der erste von drei Sanierungsabschnitten konnte in diesem Jahr mit der Erneuerung des Dachs erfolgreich abgeschlossen werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 50.000 Euro.

Zimmerer, Dachdecker und Spengler waren in den letzten Monaten damit beschäftigt, das schadhafte Dach des Kapellenschiffs und des Turms wieder instand zu setzen. Sie besserten Teile der Unterkonstruktion aus, erneuerten Schalung, Dachpappe und Lattung und deckten das Dach mit neuen Lärchenholzschindeln ein. Ebenfalls erneuert wurde die Blechabdeckung inklusive Dachrinnen mit Fallrohr. Das Kreuz mit der Kugel auf der Turmspitze wurde generalüberholt, der Verputz am Dachstuhl erneuert und ein Blitzschutz angebracht.

Die Sanierung - unter der Bauleitung des Architekturbüros Helga Meinel aus Inzell - erfolgt in enger Absprache mit dem bayerischen Landesamt für Denkmalpflege. Als nächster Schritt wird im Jahr 2020 die Außenfassade mit den Fenstern saniert, in 2021 der Innenraum der Kapelle. Die dreijährige Sanierung wird voraussichtlich mehr als 100.000 Euro kosten. Für die Maßnahme erhält die Stadt Traunstein vom Bezirk Oberbayern einen Zuschuss von 3.500 Euro und vom Landkreis Traunstein eine Förderung von 3.078 Euro. Auch die benachbarte Verwaltungsgemeinschaft Waging wird sich mit einen Zuschuss in bisher unbekannter Höhe an den Sanierungskosten beteiligen.

 

Dach und Turm der Kapelle in Froschham sind frisch saniert, jetzt geht es an die Sanierung außen und innen.

Veröffentlicht am 11.12.2019
Zurück zur Webseite
Schließen