Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein
Stadtansicht
Stadtplatz
Schaumburger Straße
DSC_0358.JPG

Seniorenbeiratswahl 2017: Ergebnisse stehen fest

Konstituierende Sitzung am 12. Juli

Tagesordnung der Konstituierenden Sitzung des Seniorenbeirates

 

Die Seniorinnen und Senioren in Traunstein haben gewählt, das Wahlergebnis der Seniorenbeiratswahl steht fest. Von den insgesamt 5.779 wahlberechtigten Seniorinnen und Senioren über 60 Jahren mit Wohnsitz in Traunstein haben 1.663 ihre Stimmen abgegeben.
Der Seniorenbeirat setzt sich demnach aus folgenden zwölf Mitgliedern zusammen:


Dr. med. Frieder Klein (2.112 Stimmen)
Jutta Bräutigam (1.935 Stimmen)
Günter Buthke (1.694 Stimmen)
Dr. Brigitte Grimm (1.482 Stimmen)
Georg Niederbuchner (1.297 Stimmen)
Ernst Holl (1.176 Stimmen)
Siegfried Blach (1.044 Stimmen)
Otto Blaß (998 Stimmen)
Ernst Schropp (701 Stimmen)
Johanna Rainer (608 Stimmen)
Ursula Krüger (571 Stimmen)
Ulrike Hümmer (548 Stimmen)


Außerdem ist Stadträtin und Seniorenreferentin Ingrid Bödeker Mitglied des Gremiums.
Die neu gewählten Mitglieder des Seniorenbeirats treten am 01. Juli 2017 ihr Amt an. Die konstituierende Sitzung findet am Mittwoch, 12. Juli, um 10 Uhr im Schrannensaal des Rathauses statt.
„Ich gratuliere allen zwölf Seniorinnen und Senioren, die in den Beirat gewählt worden sind. Ich halte eine gewählte Seniorenvertretung für sinnvoll und wichtig und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“, so Oberbürgermeister Christian Kegel. „Ich danke allen, die sich für die Wahl haben aufstellen lassen, für ihre Bereitschaft, das Leben in der Stadt mitzugestalten und sich für ihre Mitmenschen einzubringen.“
In der Stadt Traunstein gibt es seit dem Jahr 2008 einen Seniorenbeirat. Er arbeitet laut Satzung überparteilich, überkonfessionell und verbandsunabhängig. Seine zwölf Mitglieder werden für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. Zusätzlich ist der Seniorenreferent / die Seniorenreferentin des Stadtrates Mitglied des Gremiums. Aufgabe des Seniorenbeirats ist es, die Probleme und Wünsche der älteren Generation an die Stadtverwaltung und den Stadtrat heranzutragen. Er ist damit ein bedeutendes Verbindungs- und Vermittlungsglied.

Alle Ergebnisse der Seniorenbeiratswahl sind der Amtlichen Mitteilung zu entnehmen.

 

Veröffentlicht am 24.05.2017
Zurück zur Webseite

Bildungseinrichtungen

Schließen