Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Stadtteilentwicklungskonzept Kammer-Rettenbach: Bürgerwerkstatt am 22. Oktober

Vorstellung weiterer Zwischenergebnisse und Bürgerdialog

Die Stadt Traunstein lässt derzeit für den Ortsteil Kammer-Rettenbach im Rahmen des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms ein Stadtteilentwicklungskonzept erarbeiten. Am 22. Oktober um 19 Uhr im Gasthaus zur Post in Kammer (Pallinger Str. 1) findet in diesem Zusammenhang zum zweiten Mal eine Bürgerwerkstatt statt, zu der alle Interessierten Bürger recht herzlich eingeladen sind.

Bei der zweiten Bürgerwerkstatt berichtet Oberbürgermeister Christian Kegel über den aktuellen Stand in Sachen Schulhaussanierung und Turnhallenneubau. Diese beiden Themen standen bei der ersten Bürgerwerkstatt im Mai im Mittelpunkt und waren in den vergangenen Monaten auch auf der Tagesordnung des Stadtrates.

Experten der mit der Erstellung des Stadtteilentwicklungskonzepts beauftragten Arbeitsgemeinschaft der Büros Plankreis und Heller Späth nehmen weitere Themen in den Fokus, darunter Verkehr, Nahversorgung und die Gestaltung des öffentlichen Raums. Im Anschluss besteht für die Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Anregungen vorzubringen.

Die Büros Plankreis (Städtebau, Verkehr, Landschaftsplanung) und Heller Späth (Demografie, Beteiligungsprozess) aus München beschäftigen sich im Auftrag der Stadt Traunstein seit dem Frühjahr 2019 mit der Analyse und Bewertung von Stärken und Schwächen der Ortsteile Kammer und Rettenbach und arbeiten deren Entwicklungspotenziale heraus. Schwerpunktthemen sind dabei Schule, Turnhalle, Verkehr und Mobilität, Gestaltung des öffentlichen Raumes beziehungsweise der Ortsmitten, Nahversorgung sowie Flächenpotenziale für Wohnen, Handwerk und Gewerbe. 

Das Stadtteilentwicklungskonzept, das bis Ende des Jahres 2019 fertiggestellt wird, dient als Grundlage für die weitere Entwicklung von Kammer und Rettenbach in den kommenden zehn bis 15 Jahren. Außerdem ist es für die Bereitstellung von Fördermitteln durch die Regierung von Oberbayern im Städtebauförderungsprogramm grundlegend. 

Veröffentlicht am 27.09.2019
Zurück zur Webseite
Schließen