Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Theaterwerkstatt Traunstein spielt „Mutter“

Begleitprogramm zur Ausstellung in der Städtischen Galerie

Angeregt durch die Thematik der Ausstellung „Untertanen! Bürgerinnen und Bürger - Leben in Traunstein zwischen Monarchie und Demokratie“, die aktuell in der Städtischen Galerie gezeigt wird, entwickelte die Theaterwerkstatt Traunstein eine experimentelle Bühnenfassung zu Oskar Maria Grafs Roman „Das Leben meiner Mutter“.

Nach fast zweijähriger Inszenierungs- und Probenarbeit ist es nun so weit, das Theaterstück „Mutter“ auf die Bühne zu bringen. Die anrührende Schilderung der Welt einfacher Bauern und bayerischen Kleinbürgertums um 1900 wirft jenseits seines dokumentarischen Gehalts existenzielle und zeitunabhängige Fragen nach den Bedingungen menschlichen Miteinanders auf, die auch den heutigen Menschen betreffen.

Dabei bildete die Lektüre des Romans von Oskar Maria Graf den Ausgangspunkt für persönliche Lesarten und Interpretationen der Schauspieler und des Regisseurs Reinhold Lay. Ziel war es, die Linearität der autobiografisch gefärbten Romanhandlung zu durchbrechen und verborgene Schichten und Bedeutungen sichtbar zu machen.

Die Theaterwerkstatt Traunstein führt „Mutter“ am  Freitag, 10., Samstag, 11. Und Sonntag, 12. September jeweils um 20 Uhr im Vereinshaus in Traunstein, Traunerstr. 1, auf.

Für den Theaterbesuch ist eine Anmeldung bei der Städtischen Galerie Traunstein erforderlich unter Tel. 0861 164319 (bitte auf Anrufbeantworter sprechen).

Veröffentlicht am 03.09.2021
Zurück zur Webseite
Schließen