Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Feierliche Eröffnung - Salinenpark Traunstein

Am Freitag, 12. Juli, um 19 Uhr ist es so weit: Der Traunsteiner Salinenpark öffnet seine Pforten! Er ist Traunsteins neue Visitenkarte und ein Platz, an dem die Salzgeschichte der Stadt wieder lebendig wird. Die Rekonstruktion der so genannten Reiffenstuelpumpe mit Wasserrad sowie eine im Original erhaltenene und noch immer funktionsfähige Wassersäulenmaschine aus dem 19. Jahrhundert sind die Hauptattraktionen des Parks, eingebettet in Blumenwiesen, Obstbäume und einen Apothekergarten. Den schmucken Rahmen bilden die historischen Salinenhäuser, die Salinenkapelle und der Ruperti-Stadl. Im „Albertistock“, einer ehemaligen Wohnstätte der Salinenarbeiter, ist eine interessante Ausstellung rund um das Thema „Soleleitung“ zu sehen. Gehen Sie dort mit uns auf eine virtuelle Flugreise entlang der „ältesten Pipeline der Welt“!

Eröffnungsprogramm vom 12. bis 14. Juli 2019

Freitag, 12. Juli 2019
19:00 Uhr
Feierliche Eröffnung des Salinenparks durch Oberbürgermeister Christian Kegel.
Bei der Eöffnung wird erstmals der Film „Virtuelle Soleleitung" gezeigt.
Im Anschluss beginnen die Chiemgauer Kulturtage 2019.

Samstag, 13. Juli 2019
Ab 11:00 Uhr
Buntes Programm für die ganze Familie, Annette Hartmann erzählt spannnde Geschichten über „Das Salz des Lebens". Michaela Schratzenstaller spielt das Figurentheater „Pupsine und die Salzbrezl". Die Traunsteiner Apotheker führen den ganzen Tag durch ihren Apotheker-Garten. Mit dabei sind auch die Traunsteiner Stadtführer und der Salzmaier. Sie alle zeigen und erklären die Ausstellungsstücke im Park.

Sonntag, 14. Juli 2019
Ab 11:00
Uhr Buntes Programm mit Live Musik von Michael Alf im Salinenpark
Ab 15:00 Uhr
Musikschultag der Musikschulen im Landkreis Traunstein.

Kunst im Salinenpark mit Heiko Börner

Anlässlich der Eröffnung des Traunsteiner Salinenparks wird die seit zehn Jahren bestehende Reihe „Kunst im Park“ auf den Salinenpark ausgeweitet. Den Auftakt macht der Bildhauer Heiko Börner, der sich intensiv mit der Materialität von Holz auseinandersetzt. Charakteristisch für seinen künstlerischen Ansatz ist das Spannungsfeld von natürlicher Beschaffenheit und künstlerischem Eingriff in den Werkstoff Holz. Zum 10-jährigen Jubiläum von „Kunst im Park“ erscheint eine Dokumentation zu den bislang realisierten Kunstprojekten im öffentlichen Raum.

Salinenpark Traunstein
Zurück zur Webseite
Schließen