Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein
Stadtansicht
Stadtplatz
Schaumburger Straße
DSC_0358.JPG

Salzgeschichte, Biertradition und gelebtes Brauchtum

Noch heute prägt das „Weiße Gold“ die Stadt. Bis ins 20 Jhd. war Traunstein eine bedeutende Salinenstadt. Die Salinenkapelle und die Salinenhäuser rund um den Karl-Theodor-Platz zeugen von dieser wichtigen Epoche.

Waren es mal neun so sind es heute noch drei private Brauereien in Traunstein. Zusammen halten sie den Weltruhm des vielfach preisgekrönten Traunsteiner Bieres aufrecht.

Jedes Jahr am Ostermontag Tanzen die Schwerter in Traunstein und begeben sich Pferde zum Ettendorfer Kircherl. Die Anfänge des Traunsteiner Schwerttanz lassen sich bis in das Jahr 1530 zurück verfolgen und der Traunsteiner Georgiritt gehört zu den bedeutendsten Pferdewallfahrten in Bayern. Seit 2016 sind beide Veranstaltungen in das Bundeverzeichnis für immaterielle Kulturerben aufgenommen.

Auch als „Vaterstadt“ des emeritierten Papstes Benedikt XVI. ist die Stadt an der Traun bekannt.

Lernen Sie bei einer der Stadtführungen die Geschichte Traunsteins kennen.

 

Interessantes für Sie:

Salzgeschichte, Biertradition, Brauchtum

Zurück zur Webseite

Bildungseinrichtungen

Schließen