Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Kläranlage

Jährlich werden ca. 4,5 Mio. m³ Abwasser (Schmutz- und Regenwasser) in der Kläranlage Traunstein gereinigt. Das sind im Durchschnitt 12.300 m³ pro Tag.

Im kläranlageneigenen Labor wird das Abwasser ständig auf seine Inhaltsstoffe untersucht. Häufigkeit und Art der Untersuchungen werden vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Um die Klärprozesse richtig steuern zu können sind zahlreiche zusätzliche Messungen erforderlich. Das Betriebspersonal der Kläranlage sorgt rund um die Uhr für den sicheren Betrieb nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Daten und Fakten

  • 1 Abwassermeister
  • 1 Fachkraft für Abwassertechnik
  • 3 Betriebselektriker
  • 3 Facharbeiter mit Zusatzqualifikation
  • 1 Helfer
  • 2 Auszubildender für den Beruf „Fachkraft für Abwassertechnik“

 Wissenswertes

  • Die Kläranlage Traunstein wird als Regiebetrieb der Stadt Traunstein geführt
  • Die Nachbargemeinden Siegsdorf, Surberg, Vachendorf und der Ortsteil Neukirchen (Markt Teisendorf) sind an die Kläranlage Traunstein angeschlossen und beteiligen sich an den Investitions- und Betriebskosten.
  • Die Kläranlage ist ausgebaut für 99.000 Einwohnerwerte.
  • Die Jahresschmutzwassermenge (ohne Regenwasser) beträgt 2,9 Mio. m³ im Jahr, das sind ca. 200 l pro Einwohner und Tag.
  • Jährlich fallen 80 Tonnen Rechengut an. Das sind Feststoffe, die bei der mechanischen Reinigung in der Rechenanlage anfallen (Essensreste, Feststoffe, Papier, Fremdkörper).
  • Bei der Klärschlammvergärung entsteht pro Jahr 500.000 m³ Faulgas, das 30 % CO2 und 69 % CH4 enthält. Bei der Verbrennung des Faulgases in 2 Blockheizkraftwerken wird Strom erzeugt, mit dem 4 Gebläse betrieben werden, die die Mikroorganismen und Bakterien mit Sauerstoff versorgen.
  • Der Gesamtenergiebedarf (Strom und Wärme) von 4,5 Mio. kWh/a wird zu 70 % aus den BHKWs gewonnen. Der Strombedarf der Kläranlage wird zu 47 % aus Eigenstrom gedeckt. Die Wärmeenergie deckt 96 % des Gesamtbedarfs ab.
  • Der spezifische Energieverbrauch liegt bei 24 kWh/Einwohner und Jahr.
  • 3.000 Tonnen Klärschlamm entstehen jährlich. Der Klärschlamm wird thermisch (Verbrennung) entsorgt.
Das ist das Einzugsgebiet der Kläranlage der Stadt Traunstein.

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Bernhard Schmidt
Betriebsleiter
0861/909632210 0861/16630725 Kläranlage bernhard.schmidt@stadt-traunstein.de

Kläranlage Traunstein

Empfing 24
83278 Traunstein
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: +49 (0) 861/12601
Fax: +49 (0) 861/16630725
Zurück zur Webseite
Schließen