Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Rupertistadel

Der denkmalgeschützte, 1864 errichtete Rupertistadel besteht aus Schlackensteinen und Ziegeln. Das langgestreckte Gebäude wurde als Baumagazin der Saline genutzt. Durch den mittig liegenden, turmartigen Gebäudeteil verlief die Soleleitung. Hier erfolgte auch die Wasserteilung. Die kleine Kapelle mit der Figur des Heiligen Rupertus sollte den darunter befindlichen Soleeinlauf beschützen. Die Glocke in dem kleinen Turm hatte eine zweifache Funktion, eine religioöse und eine profane. Sie rief die Saliner vor Arbeitsbeginn zum Gebet, um Gottes Segen zu erbitten und sie kündigte ihnen die Arbeitspausen an, denn Uhren waren damals noch Mangelware. Heute befindet sich in dem Gebäude die Flussmeisterstelle des Wasserwirtschaftsamtes. 

Zurück zur Webseite
Schließen