Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Stadtentwässerung

Das etwa 133 km lange Traunsteiner Abwassernetz wird sowohl im Misch- als auch im Trennsystem betrieben. Mischsystem bedeutet, dass das gesamte Schmutzwasser aus dem häuslichen Bereich sowie das Regenwasser von Straßen und Plätzen, Dächern und befestigten Flächen in den gleichen Kanälen gesammelt und zur Kläranlage Traunstein abgeleitet wird. Trennsystem hingegen leitet nur das Schmutzwasser aus dem häuslichen Bereich der Kläranlage zu. Niederschlagswasser versickert vor Ort oder wird in einen Vorfluter eingeleitet.

 

Daten und Fakten

2 Ingenieure Tiefbau, 3 Bauzeichner, 4 Facharbeiter im Außendienst

Tätigkeiten/Aufgaben

  • Betreuung der gesamten Stadtentwässerung (Kläranlage einschl. Schlammverwertung, Kanäle, Regenrückhaltebecken, Regenüberlaufbecken, Regenentlastungsbauwerke, Pumpwerke)
  • Erstellung von Fachgutachten im wasserrechtlichen Verfahren
  • Planung, Entwurf, Ausschreibung, Bauleitung und Verwaltung von Anlagen zur Abwasserbeseitigung (Kanalnetz und städt. Kläranlage sowie Erdklärbecken Kammer)
  • Koordinierung sowie technische und verwaltungsmäßige Betreuung von obengenannten Maßnahmen, die an Ingenieurbüros vergeben werden
  • Führung des Kanalkatasters
  • Vollzug des Abwasserabgabengesetzes (technischer Bereich)
  • Feststellung unbefugter Einleitungen und Durchführung von Verwaltungsverfahren zur Unterbindung nicht genehmigter Einleitungen
  • Mitwirkung bei der Bauleitplanung und bei Baugenehmigungen aus entwässerungstechnischer Sicht
  • Planung, Entwurf, Ausbau, Unterhaltung, Betrieb und Verwaltung von Anlagen des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft an den Gewässern 3. Ordnung
  • Vollzug des allgemeinen Gewässerschutzes (Gewässerschutzbeauftragter)
  • Technische Einsatzleitung (TEL) nach dem örtlichen Hochwasser-Einsatzplan
  • Organisation und Abwicklung der Behebung von Hochwasserschäden an der öffentlichen Infrastruktur (Straßen, Wege, Brücken usw.) 

Städtisches Kanalnetz

  • Öffentlicher Kanal (Herr Prams)
    - Neuerschließungen
    - Kanalbaumaßnahmen: Erneuerung, Renovierung, Reparatur
  • Öffentlicher Kanal (Frau Resch)
    - Unterhaltung: Kanalreinigung, Kontrolle, Hinweise zu Schachtdeckeln (locker (klappert), zu hoch, zu tief)
  • Baudurchführung/Arbeiten vor Ort (Hr. Esterlechner)
  • Kanalgrundstücksanschlüsse (Herr Esterlechner)
    - Neubau
    - Erneuerung
    - Kontrolle
  • Pumpwerke und Regenrückhaltebecken (Frau Resch)
    - Wartung
    - Kontrolle
  • Regenrückhaltebecken (Frau Resch)
    - Wartung
    - Kontrolle
  • Planauskünfte (Frau Schmid) an Abwasser@stadt-traunstein.de

Gewässerschutz

Beauftragte für den Gewässerschutz ist Christina Resch.

Altlasten

  • Überwachung der Altlastenflächen (Frau Resch)
  • Auskünfte über Altlastenflächen (Landratsamt Traunstein)
Alle aufklappen

Wissenswertes

Gewässer 3. Ordnung sind kleine, örtlich begrenzte Gewässer und Bäche, die einen natürlichen Zu- und Abfluss haben und ständig Wasser führen. Die Unterhaltung der Gewässer dritter Ordnung ist in Bayern eine Aufgabe der Kommunen bzw. von Wasser- und Bodenverbänden. Im Bereich der Großen Kreisstadt Traunstein liegt die Gewässerunterhaltung bei der Kommune, außer es handelt sich um ein Gewässer eines Triebwerksbetreibers.

Typische Aufgaben der Stadtenwässerung

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Andreas Prams
Sachgebietsleiter
0861/65-275 0861/65-200 222 Andreas.Prams@stadt-traunstein.de
Christina Resch
stellvertretende Sachgebietsleiterin
0861/65-267 0861/65-200 223 christina.resch@stadt-traunstein.de
Florian Dürnberger
Sachbearbeiter
0861/65-290 0861/65-200 230 florian.duernberger@stadt-traunstein.de
Marina Schmid
Sachbearbeiterin
0861/65-404 0861/65-200 230 marina.schmid@stadt-traunstein.de
Sebastian Esterlechner
Sachbearbeiter
0861/65-284 0861/65-200 226 sebastian.esterlechner@stadt-traunstein.de
Zurück zur Webseite
Schließen