Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Aktuelle und künftige Kunstprojekte sowie Ausstellungen

Ausstellung "Kulissenwechsel - Raummodelle"

„Kulissenwechsel“ in den neuen Räumen der Städtischen Galerie Traunstein

Neun Künstlerinnen und Künstler aus München, dem Chiemgau und Berlin wurden eingeladen für die erste Ausstellung der Städtischen Galerie Traunstein, die in den sanierten Räumen des Kulturforums Klosterkirche stattfindet. Der thematische Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Kunstwerken, die sich mit Architektur, mit Stadtlandschaften und mit verschiedensten räumlichen Konstrukten und Konstruktionen auseinandersetzen. Mit „Kulissenwechsel“ kann also ein imaginäres oder ein reales Setting – mit und ohne Personal – gemeint sein, es kann als eine Metapher für Veränderung und Wandel oder als konkreter Schauplatz aufgefasst werden. Die Bandbreite reicht dabei von expressiv und poetisch anmutenden Werken bis zu betont sachlichen Analysen. Allen gezeigten Kunstwerken gemeinsam ist, dass die Vorstellung und Darstellung von Räumlichkeit eng verknüpft ist mit Denk- und Handlungsmustern. Die künstlerische Gestaltung eines Raumes und seiner Umgebung wird in dieser Ausstellung als Möglichkeit gesehen, den gesellschaftlichen Zeitgeist zu reflektieren und Veränderungen anzuregen.

Die Ausstellung „Kulissenwechsel – Raummodelle“ wird am Donnerstag, 17. September um 19 Uhr im Foyer des Kulturforums Klosterkirche eröffnet.
Die Ausstellung läuft bis zum 18. Oktober, geöffnet ist Mittwoch bis Freitag von 11 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Wir sind zuversichtlich, dass wir am 17. September 2020 um 19 Uhr die Eröffnung der Ausstellung „Kulissenwechsel – Raummodelle“ im Foyer des Kulturforums Klosterkirche durchführen können. In den Ausstellungsräumen dürfen sich jedoch nur maximal 10 Besucher gleichzeitig aufhalten. ZUR VERNISSAGE IST NUR EINE BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL MÖGLICH. SIE ERLEICHTERN UNSERE PLANUNG, WENN SIE SICH TELEFONISCH ODER PER MAIL ANMELDEN.
Bitte informieren Sie sich angesichts der inzwischen wieder steigenden Infektionszahlen auf unserer Webseite www.traunstein.de über die aktuelle Situation, bevor Sie sich zu uns auf den Weg machen. Selbstverständlich gelten für alle Besucher*innen die derzeit vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mundschutz mit. Eine Bewirtung während der Vernissage ist leider nicht möglich.

Einladungskarte zum Download

„Kunst im Park“
Österreichischer Bildhauer Josef Baier zu Gast in Traunstein

Seine Kunst hat ihn schon in viele Länder auf dieser Welt geführt. Der österreichische Bildhauer Josef Baier ist bekannt für seine großen, markanten Skulpturen, die bevorzugt im öffentlichen Stadtraum oder in der Kulturlandschaft aufgestellt sind. Viele seiner Arbeiten sind eine Symbiose aus Form, Bewegung und Klang.

Josef Baier zeigt auf Einladung der Städtischen Galerie Traunstein eine Kostprobe seines umfangreichen Werkes im Apothekergarten des Traunsteiner Salinenparks. Zu sehen ist eine große „Bogenharfe“, eine mit Klaviersaiten bespannte Stahlskulptur. Der Künstler erweist sich als Grenzgänger zwischen bildender Kunst, Musik, Philosophie, Mathematik und Physik.

Der Salinenpark ist jederzeit frei zugänglich und dort wird die „Bogenharfe“ von Josef Baier den ganzen Sommer zu sehen und zu hören sein. Info: Städtische Galerie Traunstein 0861 16 43 19

Einladungskarte zum Download

Bogenharfe Salinenpark

Das Programm für 2020

  • Leider abgesagt | 01.05. - 21.06. | Ausstellung „Auf der Schwelle" | Melanie Siegel (Malerei) + Stefanie Hofer (Druckgrafik) + Silke Witzsch (Video)
  • 04.07. - 26.07. | „bodyscan. Körper der Gesellschaft" | jurierte Offene Jahresausstellung Kunstverein Traunstein | die Ausstellung findet auf der Burg Tittmoning statt
  • 21.7. | Konzert mit Bildern - „Klingende Landschaften" | Silke Aichhorn (Harfe) und Markus Aichhorn (Dia-Schau)
  • 02.08. – 23.08. | Heinrich Stichter: WORKS I. Skulpturen und Materialarbeiten
  • 17.09. - 18.10. | Ausstellung „Kulissenwechsel - Raummodelle“ | Roland Boden (Berlin), Klaus Hack (Berlin), Rita Hensen (München), Heike Jeschonneck (Berlin), Uli Reiter (Gstadt), Wolfgang Stehle (München), Martin Schmidt (München), Katharina Ulke (München), Stefan Wischnewski (München)
  • 06.11. - 29.11. | Heinrich Stichter: WORKS II. Bilder und Zeichnungen

"territory" | Rauminstallation

"territory" | Rauminstallation

Klingende Landschaften

Klingende Landschaften

WORKS - Torso

WORKS - Torso

Kulissenwechsel. Raummodelle

Kulissenwechsel. Raummodelle
Zurück zur Webseite
Schließen